EDEL HEADQUARTERS EUROPA-CITY BERLIN 2012 – 1. Preis

ABSICHT

Ein Büro-, Wohn- u. Galeriegebäude am Kunst-Campus in Berlin, das Kunst beherbergt, in dem Kunst und Musik produziert und veröffentlicht wird, muss die Kunst durch sich selbst verkörpern. Absicht dieses Entwurfes ist eine Raumskulptur von großer Erhabenheit, kühner Eleganz, zugleich einfach und erinnerbar und dennoch komplex und mehrdeutig.

STÄDTEBAU

Dieses Grundstück verdient ein städtebauliches Merkmal am Ende des Kunst-Campus, das sowohl Attraktor und Abschluss für den Platz ist, als auch Ziel und eine Einladung in das Gebäude. Das vorgegebene Baufenster wird in seinen Dimensionen übernommen und vorgegebenen Höhen werden nur unwesentlich überschritten. Eine Transformation des Volumens ohne Flächenmaximierung in drei unterschiedlich ausgerichtete Teilkörper gibt dem Gebäude ein Gesicht und damit eine Hinwendung zum Platz: Die Architektur präsentiert sich und lädt ein, wird zum Ziel und weckt Sehnsüchte. Selbst dort, wo die Invalidenstraße den Spandauer Schifffahrtskanal überbrückt, wird das städtebauliche Merkmal deutlich. Das Erdgeschoss nimmt die Geometrie des Baufeldes auf, die drei Obergeschosse mit der Büronutzung wenden sich zum Kunstcampus, die beiden Dachgeschosse mit Wohn- oder auch Büronutzung orientieren sich an der Richtung des Kanals: Das Haus wird vollständig eins mit dem Ort.

BAUKÖRPER

Kunst ist niemals eindeutig: Dieses Gebäude ist simpel und zugleich komplex, niemals jedoch kompliziert. Mit wenigen Mitteln – hier: den Verschneidungen zwischen den gedrehten Volumen – wird die Architektur nicht mehr auf einen Blick entschlüsselbar: Ein attraktives Haus, das lange und wiederholt betrachtet werden will, bevor es sich erschließt. Keine Geste existiert um ihrer selbst willen, es zählt nur Raffinesse und Eleganz! Über dem Erdgeschoss und vor den letzten beiden Geschossen entstehen jeweils vier große Terrassen. Aus den Büros im 1. OG kann man zu allen Himmelsrichtungen hinaustreten, wobei in einem 1. OG immer noch Blickkontakte zu den Menschen auf dem Platz stattfinden. Die Wohnungen im 4. OG haben ebensolche großzügige und hoch attraktive Terrassen vorgelagert mit Weitblick in alle Richtungen.

 
Portfolioansicht