Colonnaden

OFFICE BUILDING IN HISTORIC CONTEXT 

Challenge: the Colonnaden sits directly in the center of Hamburg’s historic quarter. The challenge was to create a new and fully modern office building that also “fits” into this late 19th century historic urban environment. To achieve this, we combined a comprehensive understanding of the historic semantics of architecture and planning in 19th century Hamburg with leading-edge innovations in design, technology, and materials.  

The cladding material is a coated glass specially developed for this purpose. Although the building is quite transparent on the inside, it appears heavy and solid on the outside, consistent with the surrounding stone. In addition the design elements mirror and reinterpret the grammar of their historic counterparts. The façade, for example, is classically articulated, with a base, middle, and attic floor. We also reinterpreted the bay window that was typical of the 19th century. 

Inside, the building is designed to maximize light and views in all spaces and also to maximize flexibility of use. The façade is fully operable, allowing air and light into the building. Lateral openings allow generous visibility in all areas of the main floor. Each office has a view along the Colonnades from the bay windows. Two interior staircases allow the client to combine and expand spaces as needs require.  

Portfolioansicht

COLONNADEN

NEUBAU BÜRO UND GESCHÄFTSHAUS IM HISTORISCHEN KONTEXT

Das Büro- und Geschäftshaus befindet sich in den Colonnaden – einem der bekanntesten gründerzeitlichen Stadtdenkmale Hamburgs. Das Gebäude wurde auf der letzten unbebauten Parzelle in diesem einmaligen historischen Umfeld errichtet. An die Gestaltung wurden daher höchste Ansprüche gestellt: Zum einen sollte dem historischen Kontext verputzter bzw. getünchter Lochfassaden in den Colonnaden Rechnung getragen werden. Diese Fassaden zeichnen sich durch ihre herrschaftliche Erscheinung, durch eine reichhaltige Gliederung und plastische Durchbildung der Fassaden aus. 

Auf der anderen Seite, soll den Anforderungen eines zeitgemäßen Büro- und Geschäftshauses genügt werden. Dies bedeutet nach außen, trotz sensibler Einfügung in den Kontext, eine selbstbewusste und unverwechselbare, zeitgemäße Erscheinung. Für den Innenraum sind bei effizienter Grundrissorganisation helle lichtdurchflutete Räume gewünscht. In dem Spannungsfeld dieser unterschiedlichen Anforderungen entwickelte sich das Gebäude. Das Fassadenmaterial ist ein eigens für dieses Gebäude entwickeltes veredeltes Glas. Es erscheint von außen trotz seiner Lichtdurchlässigkeit schwer und massiv und fügt sich so in den „steinernen“, urbanen Kontext. Gesamtfläche: ca. 2.372 m²,
Büro ca. 1.821 m²,
Retail und Restaurant ca. 319 m², Lager ca. 232 m². Die Immobilien eignet sich idealerweise für die Anmietung als Gesamtobjekt, da durch die Architektur und die Größe des Hauses eine eigene Identität geschaffen werden kann. Dennoch ist eine Teilbarkeit der Mietbereiche ab ca. 130 m² möglich. Durch interne Treppen lässt sich die optimale Aufteilung durch eine maximale Variabilität – selbst geschossübergreifend – realisieren.

 
Portfolioansicht