BMW Automobile Zentrum

Neubau BMW Gebrauchte Automobile Zentrum Hamburg Ost

Wie lässt sich die Dynamik einer Fahrzeug-Flotte in einem Gebäude ablesen? Wie lässt sich die Eleganz einer Fahrzeug-Silhouette in Architektur übertragen? Wie lassen sich die Markenwerte eines Autokonzerns mit einem Autohaus darstellen?

Mit der massgeschneiderten Lösung für den Automobilkonzern BMW werden die Markeninhalte und das Produktversprechen mit einem Gebäude dargestellt. Zum ersten Mal wurde ein Autohaus gebaut, das, im Gegensatz zu vielen anderen austauschbaren Verkaufshäusern, speziell für die BMW-Fahrzeugflotte vom 1er bis zum 7er entwickelt wurde und sehr detailreich Eleganz und Dynamik vermittelt. Dem Kunden wird durch die offene und klare Architektur das Produkt unmittelbar sichtbar und erlebbar gemacht.

In Hamburg-Barsbüttel entstand bis Anfang 2013 ein neuer Typus Autohaus, der bereits von Außen fasziniert und den Betrachter ins Innere des Gebäudes zieht. Eine elegante, schwebende Fassade mit der markanten Erscheinung einer Fahrzeug-Silhouette und der ablesbaren Gebäude-Nutzung: Eine befahrbare Rampe, die sich dynamisch, von aussen beginnend, an der Innenseite des Gebäudes bis in das 2. Obergeschoss wickelt. Auf dieser rund 130 Meter langen Rampe werden die Fahrzeuge des “BMW Gebrauchte Automobile Zentrum“ zum Verkauf präsentiert. Wie ein „weißes Band in Bewegung“ zieht sich die Fassade um das Gebäude, lässt den Baukörper zur Vorderseite sehr leicht und durch die eleganten Glaselemente vom EG bis ins 2. OG nahezu schwebend erscheinen. Eine besondere Beleuchtung inszeniert die Fahrzeuge auf der Rampe als schwebende Mobile. Es entstand auf einer Verkaufsfläche von 70 x 30 Metern Platz für rund 150 Fahrzeuge, auf der Aussenfläche um das Gebäude werden bis zu 400 PKW ausgestellt. Dem Gebäude angegliedert befindet sich rückseitig eine Werkstatteinheit zur Fahrzeugaufbereitung und Diagnose auf einer Grundfläche von 65 x 30 Metern.

Portfolioansicht