Das südliche Überseequartier – Einblicke in die Tiefe.

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Der Fassadenaufbau bietet gute Sichtmöglichkeiten für alle Wohnungen und sorgt für einen optimalen Lärmschutz. Ein Riegel mit fünf Wohngeschossen schließt den Platz innerhalb des U-förmigen Gebäudes nach Süden hin ab. So wird in dem offenen Quartier auch eine angemessene Privatsphäre geschaffen, besonders durch die begrünten Dachlandschaften mit teils privaten Dachterrassen, Loggien und Balkonen.

Der Baubeginn für den Hochbau mit rund 310 Wohnungen auf ca. 31.500 qm Bruttogeschossfläche erfolgte bereits im Frühjahr 2018.

Heute tut sich an der Stelle die überdimensionale Baugrube für das gesamte Quartier, durchtrennt von der bereits genutzten U-Bahn Station „Überseequartier“, auf und es werden zunächst noch rund 300.000 Kubikmeter Erdreich bewegt.

Mit einer Gesamtfläche von 209.500 m² ist das Überseequartier das größte innerstädtische Projekt in Europa. Es werden rund 90.000 m² Einzelhandels- und Freizeitflächen, 50.000 m² Büros und 30.000 m² für 3 Hotels entstehen.

Das Rot markierte Feld weist unser Baufeld aus.